Reisen

10 sehenswerte Sehenswürdigkeiten in Monastir

Pin
Send
Share
Send


Monastir - Das historische, kulturelle und touristische Zentrum von Tunesien, der Hauptstadt der gleichnamigen Provinz. Es nimmt einen Teil einer felsigen Halbinsel an der Ostküste des Landes ein, die dem Golf des Mittelmeeres zugewandt ist. Monastir zieht Touristen mit erschwinglichen Urlaubspreisen, einer entspannten Atmosphäre und interessanten Sehenswürdigkeiten an, die von seiner reichen Geschichte zeugen, die mit den Namen zweier großer Persönlichkeiten in Verbindung gebracht wird - Julius Caesar und Habib Bourguiba, dem ersten Präsidenten des unabhängigen Tunesien.

Höhepunkte

Monastir mit seinen breiten Straßen, schönen Straßen, grünen Plätzen und einem Yachthafen sieht sehr ansehnlich aus. Die antiken Denkmäler der Stadt - das Ribat und die Große Moschee - sind perfekt rekonstruiert, die Mauern und Eingangstore der gut erhaltenen Medina wirken wie eine luxuriöse Dekoration für Abenteuer- und historische Filme. Monastir verdankt sein etwas bildhaftes Erscheinungsbild dem Führer der hier geborenen Nation - Habib Bourguib. Auf seine Initiative hin wurde die Stadt in den 60er Jahren des letzten Jahrhunderts erneuert, was enorme personelle und finanzielle Ressourcen erforderte. Die Erinnerung an den ersten Präsidenten des Landes ist in einem prunkvollen Mausoleum und einer nach ihm benannten Moschee festgehalten. Diese Gebäude sind nicht weniger lebendige Wahrzeichen der Stadt als ihre mittelalterlichen Gebäude.

Monastir - eine der wichtigsten Urlaubsstädte Tunesiens

Monastir verfügt über einen eigenen Flughafen, der in einem touristischen Gebiet in der Gegend von Skanes gebaut wurde und westlich des Stadtzentrums liegt. Skanes bietet wunderschöne Strände, die sich 9 km in Richtung des beliebten Ferienortes Sousse erstrecken. In Monastir selbst gibt es nicht allzu viele Vergnügungsparks, Diskotheken und Nachtclubs. Daher ist das benachbarte Resort bei jungen Leuten, die sich hier ausruhen, sehr beliebt. Ansonsten ist Monastir bereit, seinen Gästen ein traditionelles Unterhaltungsangebot für den Badeort anzubieten: Hier können Sie segeln, tauchen, Wasserski fahren und Parasailing betreiben. Es gibt Golfplätze, Reitclubs.

In Monastir gibt es viele ausgezeichnete Restaurants mit mediterraner, tunesischer und französischer Küche. Die besten befinden sich an der schönen Promenade in der Nähe des Yachthafens. Viele Touristen, die nach authentischen und preiswerten Gerichten suchen, begeben sich in die Medina, die die Atmosphäre einer traditionellen arabischen Stadt bewahrt. Es ist interessant, durch die engen Gassen zu schlendern, in denen hübsche weiße und blaue Häuser aneinandergereiht sind, Souvenirs zu kaufen, zu sehen, wie Handwerker arbeiten, Teppiche von Hand zu weben oder bizarre Figuren aus Holz zu schnitzen.

Geschichte von Monastir

Die Geschichte von Monastir reicht bis in das 4. Jahrhundert vor Christus zurück. Als sich die Phönizier an der Küste befanden, an der sich die moderne Stadt befindet, gründeten sie eine Siedlung namens Ruspina, was „Rand der Halbinsel“ oder „Kap“ bedeutet. Ruspina wird in einem der ersten Verträge zwischen Rom und Karthago erwähnt. Es ist bekannt, dass die Stadt während des Zweiten Punischen Krieges Karthago treu blieb und den Truppen des berühmten Kommandanten Hannibal Barca, dem vereidigten Feind des Römischen Reiches, half. 146 v. Chr Nach dem Fall Karthagos während des letzten Krieges zwischen den beiden Staaten fiel Ruspina unter die Herrschaft der Römischen Republik, aber die Traditionen der punischen Zivilisation wurden hier während der römischen Herrschaft bewahrt.

Ruspina war die erste Stadt in Afrika, die eine Allianz mit Julius Caesar einging. Dies geschah 47 v. als der legendäre Römer hier Militäroperationen gegen seinen politischen Gegner - Pompeius, der sich in Ägypten versteckte - startete. Caesar verwandelte Ruspin in ein Basislager und umgab ihn mit einer dreifach befestigten Mauer, deren Überreste noch in der Stadt zu sehen sind. Ein profitables Bündnis verhalf der Stadt zu einer Aufwertung, und die von Cäsar gewährten Privilegien verwandelten sich in wirtschaftlichen Wohlstand.

Monastir im Jahr 1980

Zu Beginn des 5. Jahrhunderts n. Chr e. Die afrikanischen Gebiete Roms wurden von Vandalen erobert, aber in den dreißiger Jahren des nächsten Jahrhunderts ließen sich die Byzantiner hier nieder. In den Jahren ihrer Herrschaft von mehr als einem Jahrhundert wurde vor der Küste von Ruspin eine Festung errichtet, die die Stadt vor Angriffen aus dem Meer schützte. Die Besatzung bestand aus Kriegern, die klösterliche Gelübde ablegten. In dieser Zeit erhielt die Stadt einen neuen Namen - "Monastir". Es wird allgemein angenommen, dass dieses Wort eine Anleihe des griechischen Begriffs "Monastrion" ist. So nannten die Byzantiner an der Mittelmeerküste errichtete Festungen, deren Besatzungen aus Mönchen bestanden. Der Name blieb erhalten, und die Muslime, die 670 in Tunesien einmarschierten, änderten ihn nicht. Diese Version des Namensursprungs der Stadt ist einfach, aber keineswegs die einzige.

Während der arabischen Dynastie der Abbasiden wurde im VIII. Jahrhundert in Monastir das erste Ribat in Tunis errichtet, ein Festungskloster, in dem muslimische Kriegermönche die Zeit zwischen Gebeten und abstoßenden Angriffen aufteilten. Im IX Jahrhundert wurde die Festung erweitert, unweit davon wurde die Große Moschee errichtet. Im 11. Jahrhundert wurde Monastir ein bedeutendes religiöses Zentrum und erhielt den Status der Heiligen Stadt.

Monastir im Jahr 1991

Seit 1574, als Tunesien ein Vasall des Osmanischen Reiches wurde, kontrollierte der Gouverneur den Monastir, der wiederum der Bucht von Tunesien untergeordnet war. Die Stadt hatte den Rang einer Provinzhauptstadt, die er während der Zeit des französischen Protektorats behielt.

1903 wurde Habib Bourguiba in Monastir geboren, der 1957 der erste Präsident des unabhängigen Staates Tunesien wurde. Er blieb 30 Jahre an der Macht - bis 1987, als die erste Jasminrevolution im Land stattfand. In den 60er Jahren des letzten Jahrhunderts stellte Bourguiba riesige Mittel für die Entwicklung der Stadt bereit - mehr als 10% des Staatshaushalts. Sie zielten auf die Restaurierung historischer Denkmäler und den Bau moderner Bauwerke ab. Seit dieser Zeit begann sich die Stadt schnell zu einem touristischen Zentrum des Landes zu entwickeln.

Geographie und Klima

Monastir liegt im zentralen Teil der Ostküste Tunesiens und schließt die weite Hammamet-Bucht im Süden ab. Die Stadt gehört zur geografischen Region der Sahelzone und erstreckt sich über 140 km von Norden nach Süden. Die Hauptstadt des Landes, Tunesien, liegt 162 km nördlich von Monastir. Der beliebte Ferienort Sousse liegt 22 km entfernt.

Monastir im Dezember

In der Nähe von Monastir gibt es Olivenplantagen, Obstgärten. Das Gebiet des örtlichen Flughafens ist von Salzseen umgeben, in denen im Sommer Weißstörche zu sehen sind. Seen sind durch Erdwälle getrennt, der Zugang zu ihnen ist verboten.

Monastir hat ein trockenes mediterranes Klima mit heißen Sommern, extrem warmen Wintern, überwiegend sonnigen Tagen und wenig Niederschlag während des ganzen Jahres. Das Wetter ist hier viel milder als in Städten im zentralen Teil des Landes.

Die Saison in Monastir sowie in den benachbarten Kurorten dauert traditionell von Mai bis Oktober. In den heißesten Monaten - Juli und August - kann die Lufttemperatur tagsüber +35 ° C erreichen, das Wasser im Meer erwärmt sich auf +27. +28 ° C Der Wärmespitzenwert liegt zwischen 13:00 und 16:00 Uhr.

Blick auf den Hafen von Monastir

Touristen, die sich bei solchen Temperaturen unwohl fühlen, kommen im Mai oder Juni in Monastir an, wenn die Temperatur nicht über +30 ° C liegt und sich das Wasser bereits auf +25 ° C erwärmt hat, oder fahren von Ende August bis September in dieses Resort. Zu Beginn des Herbstes sinkt die Tagestemperatur auf +28 ° C, im Oktober auf +25 ° C. Wasser ist noch warm: +24. +26 ° C Es sollte beachtet werden, dass der Oktober der regnerischste Monat ist. Die Anzahl der "nassen" Tage pro Monat kann eine Woche betragen. Allerdings ist der Niederschlag hier nur von kurzer Dauer - es regnet 5-10 Minuten lang, manchmal wird es von starken Windböen begleitet.

Im Winter ist es in Monastir nachmittags um die +17 ° C und am Nachmittag um die +8 ° C. +9 ° C nach Sonnenuntergang. Zu dieser Jahreszeit weht der Wind oft, und Regenfälle werden manchmal zu heftigen Regenfällen.

Der Frühling kommt früh - im März am Nachmittag sind es schon +20 ° C, manchmal kann es regnen, aber Anfang Mai hört der Regen auf.

Monastir Sehenswürdigkeiten

Die Hauptattraktionen von Monastir befinden sich neben dem Habib Bourguiba Museum im Stadtzentrum. Sie können sie an einem Tag kennenlernen und Inspektion mit einem Spaziergang durch die moderne Stadt mit ihren breiten Gassen und weitläufigen Plätzen verbinden.

Es ist praktisch, die Tour mit einem Besuch des Ribat zu beginnen, der nicht nur in Tunesien, sondern in allen Ländern des Maghreb als der älteste gilt. Die Küstenfestung wurde 796 erbaut. Über Jahrhunderte verteidigte die Festung die Stadt vor feindlichen Angriffen aus dem Meer. Ribat wurde im Laufe des Jahrtausends vom 9. bis zum 19. Jahrhundert wiederholt ausgebaut und verstärkt. Es waren diese aufeinanderfolgenden Fertigstellungen, die ihm ein solch majestätisches und spektakuläres Aussehen verliehen. In der Zeit des „Bourguiba-Wiederaufbaus“ wurde das Ribat vollständig restauriert, konnte jedoch seinen Charme und seine Identität bewahren.

Am Eingang der Festung erhalten Sie eine Broschüre in russischer Sprache, in der die Verteidigungsobjekte detailliert beschrieben werden. Mit diesem Führer können Sie das Gebiet der Festung durchstreifen, das von Labyrinthen enger Gänge und Treppen durchsetzt ist. Von der Nadora - dem dreistufigen Wachturm über dem Ribat - eröffnet sich ein wunderschöner Blick auf Monastir und seine Umgebung. Sie können den Turm über eine Wendeltreppe erklimmen.

Auf der zweiten Ebene des Ribat, in der ehemaligen Gebetshalle, befindet sich das Museum für Islamische Kunst, in dem Exponate ausgestellt sind, die sich hauptsächlich auf die Regierungszeit der Abbasiden und Fatimiden beziehen. Am wertvollsten sind das von den Arabern entworfene und im Jahr 927 in spanischer Cordoba hergestellte Astrolabium sowie die Überreste des legendären Tors der Großen Moschee von Kairouan - das älteste im Maghreb. Hier werden auch Keramik, Schmuck, antike Manuskripte und Münzen aus verschiedenen Epochen ausgestellt.

Ribat ist vom 1. Mai bis 15. September bis September von 08:30 bis 18:00 Uhr für die Öffentlichkeit geöffnet. In anderen Monaten schließt es eine Stunde früher. Die Eintrittskarte kostet 7 Dinar.

In der Nähe des Ribat befinden sich die Pavillons des Filmstudios IMF (International Monastir Films). Weltberühmte Filmfirmen, die auf die Produktion von Abenteuerfilmen spezialisiert sind, arbeiten mit ihr zusammen. Hier arbeiteten berühmte Regisseure, zum Beispiel George Lucas, der Szenen für die Filme Star Wars und Auf der Suche nach der verlorenen Arche in Tunesien drehte.

Ribat befindet sich am Eingang der Medina (Altstadt), in deren Nähe sich das Museum für traditionelle Kleidung befindet. Es ist klein, aber ausdrucksstark. Hier ist eine interessante Sammlung von Kleidern, einschließlich Festkleidern, die traditionell für die Bewohner der Küstengebiete Tunesiens sind. Unter den Exponaten befinden sich originelle Schmuck-, Keramik- und Tongeschirrstücke, die mit Mustern verziert sind, die die Berber-Symbole des Wohlbefindens verkörpern.

In der Medina ist immer viel los und laut. In dieser Ecke von Monastir ist es interessant, durch die Labyrinthe der farbenfrohen Gassen zu schlendern und sich die örtlichen Geschäfte anzusehen, in denen interessante Dinge verkauft werden. Es gibt viele kleine Cafés, in denen Sie eine Tasse starken Kaffee oder Minztee genießen können. Am Westtor können Sie die Festungsmauer erklimmen und spektakuläre Panoramen der Meeresbucht und der Altstadt in einem Foto oder Video festhalten.

Es lohnt sich auch, die Große Moschee zu besichtigen, die im 9. Jahrhundert zur Zeit der Fatimiden errichtet wurde. Diese massive Struktur hatte ursprünglich kein Minarett, da es sich um Verteidigungsstrukturen handelte. Das Minarett wurde im 11. Jahrhundert hinzugefügt, seitdem wurde die Moschee mehrmals umgebaut und umgebaut. Der Eingang hier ist nur für Muslime zugänglich, so dass Sie die schönen Kolonnaden und Bögen religiöser Gebäude nur von außen bewundern können.

1963 wurde in Monastir eine neue Moschee gebaut. Es wurde auf Initiative von Habib Bourguiba errichtet und trägt seitdem seinen Namen. Heute ist diese Moschee die wichtigste in der Stadt. Das 41 m hohe Minarett ist von den meisten Ecken von Monastir aus sichtbar, und die prächtigen schneeweißen Kuppeln sind bewundernswert.

Habib Bourguiba Moschee

Die Habib-Bourguiba-Moschee ist ein Beispiel für die Symbiose traditioneller und moderner religiöser Architekturkunst in Tunesien: Die Gebetshalle ist quadratisch, die Hauptstädte im Hafsidian-Stil. Im Inneren der Moschee wurden luxuriöse Dekorationsmaterialien verwendet. Sie sind mit Säulen aus rosafarbenem Marmor und Onyx, Zierbildern aus farbigem und vergoldetem Salz und eleganten Glaskerzenhaltern verziert. Mosaike im Mihrab werden in der Tradition der schönen Künste von Byzanz, Damaskus und Cordoba hergestellt.

An der Moschee gibt es drei Innenhöfe, die mit weißen Marmorplatten ausgekleidet sind. Einer von ihnen heißt Löwenhof. Der Löwe wird auch der dort befindliche Brunnen genannt. Muslime können die Moschee durch eine der 19 geschnitzten Teakholztüren betreten, die von Kairouan-Handwerkern gefertigt wurden. Am Haupteingang steht ein Schild mit der Aufschrift "Nur Muslime" ("nur für Muslime"), aber manchmal gibt es Ausflüge in die Moschee, zum Beispiel für ausländische Studenten, die zum Austausch kommen. Solche Touristen sind normalerweise als Touristen verkleidet, so dass neugierige Urlauber versuchen können, sich unter ihnen zu verirren und hineinzugehen.

Im Westen der Moschee, in der Nähe der Nordwand des Ribat, befindet sich ein Friedhof, auf dem der Schutzpatron der Stadt Sidi al-Mezri begraben liegt. Sein mit einer Kuppel gekröntes Grab (Kubba) ist Gegenstand der Verehrung der Gläubigen. Auf dem Friedhof befinden sich auch die Überreste von Kriegermönchen, die in der Festung dienen.

Über den Friedhof gelangen Sie zum Mausoleum des ersten tunesischen Präsidenten Habib Bourguiba, das 1963 zu Beginn seiner Regierungszeit erbaut wurde. Seitdem wurde das Gebäude mehrmals erweitert und ist heute ein grandioses Gebäude im Moscheenstil, das mit weißem Carrara-Marmor dekoriert ist. Eine 200 Meter lange breite Gasse führt zum Mausoleum, das von Reihen schlanker Dattelpalmen gesäumt ist.

In einer Krypta unter einer vergoldeten Kuppel befinden sich im reich verzierten geschlossenen Marmorsarkophag die Überreste des 2000 verstorbenen Bourguiba. An den Seiten des Hauptgebäudes befinden sich zwei kleinere grüne Kuppeln und zwei 25-Meter-Türme, die als Minarette stilisiert sind. Unter einer der Kuppeln befinden sich die Eltern des Präsidenten, unter der anderen seine erste Frau und andere Verwandte. Es gibt auch ein kleines Museum, in dem die persönlichen Gegenstände des Präsidenten präsentiert werden.

Mausoleum von Habib Bourguiba

Der Eintritt zum Mausoleum ist frei, Sie können es jeden Tag von 08:00 bis 20:00 Uhr besuchen. Durchgang zum Raum - durch den Rahmen des Metalldetektors wird die Videoüberwachung im Inneren durchgeführt.

Wer mehr über die Lebensgeschichte des ersten Präsidenten von Tunesien erfahren möchte, kann das Museum besuchen, das seinen Namen trägt. Es befindet sich im östlichen Teil des Touristenviertels von Skanes, im modischen Cottage-Dorf. Das Museum befindet sich in der Villa, die zuvor als Sommerresidenz von Habib Bourguiba gedient hatte. Die Säle sind mit Designermöbeln aus dem Präsidentenpalast von Karthago ausgestattet und die Innenräume der Privaträume seiner zweiten Frau und seiner Adoptivtochter wurden nachgebildet. Hier können Sie Skulpturen und Gemälde von Bourguiba sehen, Geschenke, die ihm von den Führern verschiedener Staaten überreicht wurden, Fotografien. Am Eingang steht eine prächtige Limousine des Landesführers - der Große Mersedes 600. Es gibt weltweit nur 59 Exemplare.

Der Strandstreifen von Monastir erstreckt sich über fast 12 km. Im Nordwesten grenzt es an die Küste des Ferienortes Sousse. Der Strand besteht aus flach abfallenden Bereichen, an denen Hotels gebaut werden, und Ecken mit steilen Ufern, an denen sich Liebhaber abgeschiedener Entspannung gerne sonnen.

Stadtstrand Kariaa

Der Stadtstrand von Kariaa, der sich am Fuße des Ribat befindet, ist während der Saison überfüllt. Die meisten Einheimischen entspannen sich hier und Touristen mögen es nicht wirklich. In Küstennähe sammeln sich oft Algen an. Wenn Sie jedoch früh morgens hierher kommen, können Sie im kristallklaren Wasser schwimmen und das spektakuläre Panorama des Ribat vom Meer aus genießen - genau hier hängen beeindruckende jahrhundertealte Befestigungsanlagen über der Küste.

Im Westen der Stadt erstreckt sich der malerische Strand von La Falez, in dessen Nähe sich ein kleiner Park mit dem gleichen Namen befindet. Es gibt Fußgängerwege, in den schönsten Ecken unter den Bäumen sind Bänke zum Entspannen aufgestellt. Weiter erstreckt sich die gut ausgestattete Sandküste des touristischen Zentrums von Skanes. Die hier gelegenen Hotels haben ihre eigenen Strände, aber dies sind sehr bedingte Besitztümer, da Grundstücke, die drei Meter vom Meer entfernt liegen, in Tunesien als öffentlich gelten und für jedermann zugänglich sind.

Die 9 km langen Strände von Skanes sind mit Liegestühlen und Sonnenschirmen ausgestattet. Die Preise für ihre Nutzung werden von Hotels festgelegt - in der Regel ab 2 Dinar. Das Angebot an Wasseraktivitäten ist vielfältig: Sie können Wasserski fahren, Bananen, Parasailing, Kajak fahren, Windsurfen, ein Boot mieten und von der Küste weggehen, um zu tauchen oder zu angeln. Die Ausrüstung wird an den Mietstationen angeboten.

Unterhaltung

Bootsfahrten sind eine der beliebtesten Attraktionen bei Touristen, die in Monastir Urlaub machen. Segelboote und Boote mit Touristen fahren regelmäßig vom kleinen, aber sehr malerischen Yachthafen von Monastir zum offenen Meer. Kapitäne von Vergnügungsschiffen bringen diejenigen, die es wünschen, zu den nahe gelegenen Inseln, einschließlich des Curiat-Archipels. Es besteht aus zwei kleinen Inseln mit wunderschönen Stränden.

In der Marina befindet sich das berühmteste Tauchzentrum der Stadt, Plongee et Loisirs de Monastir. Tauchlehrer organisieren Tauchgänge an Orten, die 2-3 Kilometer von der Küste entfernt sind - auf der Pigeon Island, an den Little Rocks Klippen. Training + Tauchen in dieser Tauchbasis kostet ca. 100 €, der Ausrüstungsverleih kostet 80 €.

Der Damm im Hafengebiet ist einer der schönsten Orte der Stadt. Es ist immer schön, hier zu Fuß zu gehen, in einem der vielen Fischrestaurants mit einem magischen Blick auf das Meer zu sitzen.

Monastir Flamingo Golfplätze

In Monastir spielen Touristen gerne Golf und reiten. Der 18-Loch-Golfplatz Monastir Flamingo liegt eine 10-minütige Fahrt von Skanes entfernt. Die Kosten für die Runde betragen ab 100 Dinar, für das Training (50-minütige Lektion) müssen Sie 60 Dinar pro Person bezahlen. In der Nähe der Salzseen, umgeben von Palmenhainen, befindet sich ein weiterer Golfclub - Palm Links.

In Skanes gibt es eine Ranch mit Sandarenen und eine Reitschule. Es organisiert Ausritte entlang der Küste in Richtung Monastir und Sousse.

In Monastir gibt es einen kleinen Wasserpark One Resort Aquapark, Vergnügungsparks Spring Land und Adam Park, ein Kartzentrum Carting Monastir. Nachtclubs und Diskotheken befinden sich nur in großen Hotels, darunter: Bella Vista, Oasis. Viele Touristen reisen gegen Abend nach Sousse, wo das Nachtleben abwechslungsreicher ist.

Frühlingsland Abend Sousse Ein Resort Aquapark

Auf der Suche nach Souvenirs gehen Touristen normalerweise in die Medina, wo traditionelle tunesische Produkte in kleinen Läden verkauft werden - Keramikgeschirr, handgefertigte Teppiche, Schmuck, Kleidung, die als nationale Outfits stilisiert sind. In Fachgeschäften können Sie alle Arten von Gewürzen, Weihrauch und Parfums auf Olivenölbasis kaufen. Es gibt auch Antiquitätengeschäfte. Aber um eine wirklich wertvolle Sache zu wählen, müssen Sie die vorgeschlagenen Schmuckstücke gründlich "kratzen".

Die am häufigsten vertretenen interessanten authentischen Produkte auf dem Markt, der samstags auf dem Hauptplatz stattfindet. An diesem Tag kommen Handwerker aus den umliegenden Dörfern hierher, um mit eigenen Händen originelle Töpferwaren und exquisite Gemälde herzustellen. Der Markt verkauft auch spektakulären Schmuck, preiswerte süße Taschen, Lederbekleidung und Accessoires.

Gewürzladen Keramikmarkt

Wenn Sie keine lauten Märkte durchstreifen möchten, besuchen Sie den modernen, vierstöckigen Supermarkt Yasmina Center. Es befindet sich auch in der Medina. Hier werden neben Souvenirs auch schöne und preiswerte Kleidung lokaler Hersteller verkauft. Auf der Suche nach schönen Strandkleidern lohnt sich ein Blick in eine der Paradis-Boutiquen. Wundervolles Olivenöl der Marke Ruspina, das in der Provinz Monastir hergestellt wird, ist in den Supermärkten von Monoprix, Carrefour erhältlich. Neben dem genannten Olivenöl kann das Magasin General Network (kurz MG) auch lokale Weine und andere alkoholische Getränke kaufen, darunter den lokalen Feigenwodka „Boukha“, den berühmten Dattelschnaps „Thibarin“.

Die beliebtesten Cafés und Restaurants in Monastir befinden sich in der Marina. Zu den teuersten Einrichtungen zählen Marina The Captain, die köstliche Meeresfrüchte und exzellente Steaks serviert, Le Grandelier mit einer Atmosphäre von Tausendundeiner Nacht und eine Küche, die französische und tunesische Traditionen kombiniert. In Le Pirate werden hervorragende Gerichte mit Hummer, Muscheln, Garnelen und gegrilltem Fisch zubereitet. Die Portionen sind einfach riesig. Die Preise in diesen Restaurants beginnen bei 45 Dinar pro Person (ohne Alkohol).

Unter den preisgünstigen Einrichtungen in der Nähe des Meeres befindet sich Marrakesch mit marokkanischer und mediterraner Küche, Cap Grill, wo sowohl Fisch als auch Fleisch auf dem Grill zubereitet werden. Die Höhe des Schecks beträgt ab 15 Dinar.

In der Innenstadt können Sie im tunesischen Restaurant Alhambra günstig speisen. Es gibt eine große Auswahl an Fleisch- und Fischgerichten, die Portionen sind sehr beeindruckend. Eine vollständige Mahlzeit kostet 30 Dinar, ein gemischter Meeresfrüchtesalat 8 Dinar.

In der Nähe der Habib-Bourguiba-Moschee gibt es mehrere hübsche Cafés, die italienische und tunesische Küche servieren. Erschwingliche Preise, zum Beispiel, Pizza kostet 10 Dinar. Ein riesiger Burger mit Rinderpastetchen und Merges kostet die gleiche Menge - traditionelle würzige Würste aus Lammfleisch und Rindfleisch in einer natürlichen Schale.

Wo übernachten?

Die besten Hotels des Monastir Resorts befinden sich in Skanes. Sie befinden sich an der ersten Küste und haben ausgedehnte Gebiete mit Pools, Tennisplätzen und Sportplätzen. Die beliebtesten in der Region sind das Vier-Sterne-Hotel Amir Palace (Preisspanne je nach Saison und Zimmerklasse: 30-120 € pro Tag) und das Fünf-Sterne-Hotel Royal Thalassa Monastir (Preisspanne: 40-145 € pro Tag). Beide Hotels haben Thalassotherapiezentren.

Amir Palace Royal Thalassa Monastir

Von den Drei-Sterne-Hotels haben Hotel Mezri und Hotel Les Palmiers gute Bewertungen. Die täglichen Lebenshaltungskosten liegen zwischen 25 und 90 €.

Hotel Mezri Hotel Strand Hotel Les Palmiers

Näher am Stadtzentrum, nicht weit vom Ribat und dem Mausoleum entfernt, befindet sich das gute 4-Sterne-Regency Hotel & Spa. Hier gibt es geräumige, saubere Zimmer, exzellentes Essen und eine entspannte Atmosphäre (das Hauptkontingent der Gäste sind Rentner aus Frankreich). Das Hotel hat einen kleinen Privatstrand. Die Lebenshaltungskosten betragen 30 bis 100 €.

Regency Hotel & SPA

Nicht weit von der Medina entfernt befindet sich das bemerkenswerte 3-Sterne-Hotel Monastir Center. Das Hotel hat keinen eigenen Strand, aber es gibt einen großen Pool. Hier können Sie für ein Zimmer zwischen 15 und 70 € pro Tag bezahlen. Es gibt Zwei-Sterne-Hotels im Zentrum von Monastir, aber der Service ist minimal, und es besteht keine Notwendigkeit, über die Sauberkeit der Zimmer zu sprechen.

Der häufigste Transport unter Touristen in Monastir ist ein Taxi. Innerhalb der Stadt kostet die Reise 3 Dinar. Vom Erholungsgebiet von Skanes aus kann das historische Zentrum in 5-10 Dinar erreicht werden.

Durch Monastir verläuft die Linie der leichten U-Bahn Sousse - Monastir - Mahdia. Züge halten in Skanes. Es heißt "Flughafen". Eine Fahrt in einem komfortablen Zugabteil von Skanes zu einem nahe der Medina gelegenen Bahnhof kostet 0,5 Dinar. Wenn Sie in diese Richtung in eine andere Richtung fahren möchten - in den Ferienort Sousse, zahlen Sie 0,8 Dinar. Züge fahren jede halbe Stunde.

Wie komme ich dorthin?

Monastir hat einen eigenen Flughafen, der nach Habib Bourguiba benannt ist. Es wurde bereits 1968 in Betrieb genommen, aber trotz seines ehrwürdigen Alters gibt der Flughafen seine Position nicht auf und bedient jährlich mehr als 4 Millionen Passagiere. Der Flughafen wird hauptsächlich von Fluggesellschaften genutzt, die sich auf Saisoncharter spezialisiert haben. Hier landen Verkehrsflugzeuge aus Afrika, dem Nahen Osten und Europa, einschließlich Russland. Direktflüge von Moskau nach Monastir werden von der inländischen Fluggesellschaft Nordwind durchgeführt. Flugpläne und Ticketpreise hängen von der Jahreszeit ab. Die billigsten Tickets werden im Januar, April, Oktober und die teuersten im Juni, Juli und Dezember angeboten. Der April-Preis beginnt bei 441 € und einem Hin- und Rückflugticket. Die Strecke wird in der Regel von einem Airbus A320 angeflogen, ein durchschnittlicher Flug dauert 4 Stunden 20 Minuten.

Von Juni bis Oktober bietet Nouvelair Tunisie auch Direktflüge vom Flughafen Vnukovo nach Monastir an. Die geschätzte Flugfrequenz für 2019 liegt zwischen fünf im Juni und drei im Oktober.

In der Saison verchartern Nordwind und Nouvelair Tunisie Airlines Flüge von St. Petersburg nach Monastir. Ihre Häufigkeit richtet sich nach den Wünschen der Reiseveranstalter.

Der Flughafen Monastir befindet sich im touristischen Zentrum von Skanes, 10 km vom Stadtzentrum entfernt. Und viele Strandhotels sind vom Terminal aus bequem zu Fuß zu erreichen, obwohl der Weg zu einigen von ihnen über die Eisenbahnstrecke führt. Touristen, die einen Transfer zu einem 300 bis 500 Meter vom Flughafen entfernten Hotel bezahlt haben, sind in der Regel erstaunt über eine solche „Tour“ beim Verlassen des Busses, insbesondere wenn sie bei der Ankunft mehr als eine halbe Stunde warten müssen, bis alle Sitzplätze im Fahrgastraum belegt sind.

Zwischen der Innenstadt und dem Flughafen verkehren regelmäßig Busse und Kleinbusse (Pfähle). Die Fahrt dauert 10-15 Minuten und kostet bis zu 3,5 Dinar.

Bahnhof in Monastir

Rechts vom Terminalgebäude befindet sich der Bahnhof. Züge, die von 06:05 bis 19:50 Uhr abfahren, halten an der Stadtgrenze von Monastir an. Fahrzeit - bis zu 20 Minuten. Züge aus den Kurorten Sousse und Mahdia kommen am selben Bahnhof an.

Eine Taxifahrt vom Flughafen in die Innenstadt kostet ca. 17 Dinar.

Es ist bequem, von Moskau und St. Petersburg nach Monastir durch regelmäßige Flüge mit einem Umstieg zu gelangen, die von Aeroflot und Tunisair gemeinsam durchgeführt werden. Ein Transitflug durch einen der deutschen Flughäfen dauert jeweils 7 Stunden 50 Minuten. und ab 8 h 55 min. Die Kosten für eine solche Flugreise von Moskau nach Monastir betragen ab 597 € Hin- und Rückflug, ab St. Petersburg - ab 561 € Hin- und Rückflug. Flüge mit Transfers auf Flughäfen anderer europäischer Länder, die vom Duo Aeroflot - Tunisair angeboten werden, werden mehr kosten und mehr Zeit in Anspruch nehmen.

Weitere Informationen zu Anschlussmöglichkeiten und Preisen, die andere Fluggesellschaften für Flüge von russischen Städten nach Monastir anbieten, finden Sie auf der Website von Aviasales.ru.

Von der Hauptstadt Tunesiens nach Monastir können Sie mit Flugzeugen fliegen, die Inlandsflüge durchführen. Ein Ticket kostet je nach Saison ab 140 Dinar. Die Zugfahrt von Tunesien nach Monastir führt durch Sousse und dauert etwa 2 Stunden und 30 Minuten. Die Züge fahren von 05:30 bis 21:00 Uhr. Die Hauptstadt und Monastir sind auch mit dem Bus verbunden.

In der Saison bieten Reiseveranstalter häufig Touristen an, die sich in Monastir entspannen möchten, um über den modernen Flughafen Enfida - Hammamet, den größten in Tunesien und den zweitgrößten in Afrika, zum Resort zu gelangen. Enfidu ist ca. 75 km von Monastir entfernt, was mit dem Bus oder Taxi erreicht werden kann. Die Busse fahren von 09:45 bis 00:45 im Abstand von einer Stunde oder länger. Anspruchsvolle Taxifahrer, die am Ausgang des Terminalgebäudes auf Touristen warten, nutzen so lange Intervalle. Sie bewerten ihre Dienstleistungen mit nicht weniger als 100 Dinar, aber nachdem sie Beharrlichkeit bewiesen haben, ist es möglich, sich auf 80 Dinar zu einigen.

Ribat Hartem Festung

Fast an der Küste liegt die berühmteste Sehenswürdigkeit von Monastir - die Festung Ribat Hartem, die 796 im Auftrag des Kalifen Hartham Ben Ayan erbaut wurde. Jahrhunderte lang verteidigte es die Stadt zuverlässig vor den mutmaßlichen Marineinvasionen der Byzantiner. Filmliebhaber werden sich sofort an die charakteristische Architektur dieses beeindruckenden Gebäudes erinnern, das auf unvergesslichen Szenen aus dem Film von M. Python „Das Leben von Brian“ oder „Jesus von Nazareth“ von F. Zeffirelli basiert.

Diese Sucht der Filmemacher nach dem Monastir Ribat ist kein Zufall, sondern eine Regelmäßigkeit: Diese erstaunlich erhaltene dreistöckige Festung wird immer eine wunderschöne, zutiefst realistische Dekoration sein, die die Ära und den orientalischen Geschmack perfekt widerspiegelt.

Auf der südöstlichen Seite der Festung erhebt sich der dreistöckige Nador-Turm, von dessen Spitze aus man einen malerischen Blick auf die Stadt, den Hafen von Port de Plaisance, die Große Moschee, das Mausoleum von Bourguiba und den Friedhof von Monastir hat. Das majestätische Westtor führt zum Innenhof von Ribat, der von Gebäuden umgeben ist, die einst als Nutz- und Wohngebäude dienten. Historiker glauben, dass ein separater Eingang in einigen dieser Räumlichkeiten darauf hinweist, dass sie für Frauen gedacht waren. In der ehemaligen Gebetshalle im obersten Stockwerk befindet sich heute das Islamische Museum, das all jenen, die sich für die Geschichte und Kultur Tunesiens interessieren, viel Interessantes erzählen kann.

Adresse: Ribat Monastir, Monastir, Tunesien.

Mausoleum von Habib Bourguiba

Das majestätische Mausoleum von Habib Bourguiba befindet sich am nördlichen Rand des Friedhofs von Monastir. Die großartige Pracht des Museums ist eine Hommage an den ersten Präsidenten Tunesiens und ein aktiver Teilnehmer an der Unabhängigkeit seines Heimatlandes von der französischen Kolonialherrschaft.

Diese Grabmoschee, die mit einer riesigen goldenen Kuppel und zwei in den Himmel ragenden Minaretten gekrönt ist, wurde 1963 speziell für das bevorstehende Begräbnis aller Mitglieder der Familie Bourguiba erbaut. Die Fassade des Gebäudes ist mit eleganten, dünnen Fliesen verkleidet und 25 Meter lange Minarette aus italienischem Marmor. Das Grab des 2000 verstorbenen Bourguiba ist von einem schillernden Interieur aus eingelegtem Glas umgeben, dessen Wirkung durch einen bezaubernd starken Kronleuchter noch verstärkt wird.

Adresse: Mausolée Habib Bourguiba, Tunesien.

Bourguiba-Moschee

Dies ist ein weiteres großartiges architektonisches Meisterwerk, das zu Ehren des großen Einheimischen von Monastir, Habib Bourguiba, errichtet wurde. Die Moschee wurde im selben Jahr 1963 auf Anordnung des Ex-Präsidenten selbst errichtet. Der architektonische Stil dieses Gebäudes hat viel mit den charakteristischen Merkmalen der in Tunesien erbauten Hammoud-Pach-Moschee zu tun.

Die Bourguiba-Moschee verfügt über ein erbärmliches achteckiges 41-Meter-Minarett und eine riesige Gebetshalle, die Platz für Tausende von Gläubigen bietet. Obwohl diese Halle für touristische Besichtigungen geschlossen ist, wurde kürzlich anderen Räumlichkeiten der Moschee der Besuch gestattet (vorbehaltlich bestimmter Vorschriften für Kleidung und Schuhe). Unweit der Moschee (im Büro des Reisebüros ONTT) befindet sich ein kleines Museum für tunesische Hochzeitskostüme und in der Trabelsia-Straße das Museum der Nationalen Bewegung, das sich mit der Geschichte des Kampfes des tunesischen Volkes für die Unabhängigkeit von der französischen Expansion befasst.

Adresse: Bourguiba Moschee, Monastir, Tunesien.

Altstadt Medina

Medina ist die Altstadt von Monastir, die durch den Wiederaufbau ihren wahren Charme verloren hat. Dennoch bleibt Medina ein großartiger Ort, um die engen verworrenen Gassen zu erkunden, die für zwei Reisende manchmal schwierig zu lösen sind.

Wählen Sie für Ihren Spaziergang die frühen Morgen- oder Abendstunden, wenn die nahe gelegenen Häuser einen angenehmen Schatten erzeugen, der zu einer gemütlichen Promenade und zum Besuch lokaler Geschäfte, Läden und Märkte führt. Ein Spaziergang entlang der Medina von Monastir bietet eine großartige Gelegenheit zum Handeln, um ein außergewöhnliches Souvenir in Form von eleganten Gegenständen aus Holz, Silber, Keramik oder Leder gewinnbringend zu erwerben. Vergessen Sie aber nicht, dass Sie sich im Osten befinden, wo die Einstiegspreise sehr hoch sein können.

Adresse: Medina, Monastir, Tunesien.

Friedhof von Monastir

Nordwestlich von Ribat Hartem befindet sich der Friedhof von Monastir, auf dem fast jedes Grab so verziert ist, dass es den Blick auf sich zieht und bescheiden zum Stoppen aufruft, um es besser zu untersuchen und zu verstehen, wer es ist. Auf dem Friedhof wurden herausragende Eingeborene von Monastir beigesetzt, deren Gräber mit kufischen Inschriften und Steingutfliesen verziert sind.

Einige der Bestattungen sind sehr alt: zum Beispiel das Grab eines Sizilianers, aber ein Marabout (muslimischer Heiliger) aus Glauben, Sidi El Mazeri, der hier im 12. Jahrhundert predigte.Der Friedhof ist sehr fotogen und strahlt eine ruhige Befriedung aus, in der Sie nach einem Stadtrundgang der Stille frönen und die Biografien der großen Söhne und Töchter von Monastir studieren können. Im Süden des Friedhofs erhebt sich die Monastir-Moschee aus dem 9. Jahrhundert, die im 11. Jahrhundert von der Ziridendynastie umgebaut und erweitert wurde.

Adresse: Cimetière de Monastir, Monastir, Tunesien.

Hafen "Port de Plaisance"

Der sonnige Monastir-Damm, bekannt als Corniche, führt zum Hafen von Port de Plaisance, wo viele Vergnügungsyachten und Boote anlegen. Hier können Sie ein Ticket für jede entfernte oder nahe Wassertour kaufen, an deren Ende Sie einen interessanten Ausflug oder traditionelle Strandvergnügen abseits der geschäftigen und überfüllten Stadtstrände finden.

Wenn Sie nur eine Autofahrt machen und die Seeluft einatmen möchten, ohne an Land zu gehen, finden Sie in Port de Plaisance ganz einfach einen Mitarbeiter, der bereit ist, diesen Wunsch zu erfüllen. Direkt hinter dem Hafen befindet sich ein modernes Strandresort namens Village Touristique, das den meisten Luxushotels in Monastir Schutz bietet.

Adresse: Marina Cap Monastir, Monastir, Tunesien.

Amphitheater El Jem

Für die meisten Touristen wird sich ein Urlaub in Monastir nur dann vollständig anfühlen, wenn sie einen Tagesausflug in die benachbarte Stadt El Jem unternehmen. Eine malerische 60-Kilometer-Fahrt bringt Sie zum stattlichen römischen Kolosseum.

Dies ist eine der Hauptattraktionen von Tunesien, die einen Blick wert ist. Das wunderschön erhaltene El Jem Colosseum, das drittgrößte der Welt und das erste in Afrika, ist eines der besten Beispiele für das römische Amphitheater.

Das antike Kolosseum ist so groß, dass es auch vor dem Hintergrund moderner, aber überwiegend niedriger Stadtgebäude noch immer dominiert. Viele Reisende träumen davon, in die Zeiten der Herrlichkeit des Römischen Reiches zu reisen, die Arena und die Stände des Kolosseums zu besichtigen und die unterirdischen Kammern zu erkunden, die für wilde Tiere und Gladiatoren vorgesehen sind. Dies können Sie sich während Ihres Aufenthalts in Monastir erfüllen.

Adresse: Amphitheater El Jem, El Jem, Tunesien.

Skanes District

Die nördlichen Vororte von Monastir Skanes sind eine Reihe prächtiger, strahlend weißer Villen und luxuriöser Hotels, die eine Mischung aus traditioneller tunesischer Architektur und modernerem Design aus der Mitte des letzten Jahrhunderts widerspiegeln. Skanes gilt als das angesagteste Viertel von Monastir, das von den oberen Schichten der Gesellschaft ausgewählt wird.

Möglicherweise geschah dies, weil sich dieses Gebiet direkt am Küstenstreifen befindet, der mit den besten Sandstränden und Clubs für Wasserausrüstung und Tauchen übersät ist. Alle Vergnügungen und Unterhaltungsmöglichkeiten sind von Ihrem Hotelzimmer oder Ihrer Villa aus zu Fuß erreichbar. Die Straße nach Skanes führt am ehemaligen Präsidentenpalast vorbei, der von himmelhohen Mauern mit reich verzierten schmiedeeisernen Toren umgeben ist.

Adresse: Salle Mesk Ellil, Monastir, Tunesien.

Medina

Ein obligatorischer Ort, um eine tunesische Stadt zu besuchen, ist sicherlich das alte Stadtzentrum - Medina. Die Medina von Monastir ist keine Ausnahme. Im Gegensatz zu Medina, zum Beispiel Hammamet und Sousse, ist hier jedoch nur die Habib Bourguiba-Moschee bekannt. Ansonsten lohnt es sich auf jeden Fall, durch die engen, verworrenen Straßen mit den weiß-blauen Häusern zu schlendern und die unvergessliche Atmosphäre eines arabischen Landes zu spüren. Darüber hinaus werden unzählige Basare, Märkte, Einzelhandelsgeschäfte und modernere Geschäfte Waren für jeden Geschmack und Geldbeutel anbieten: Teppiche, Produkte aus Ton, Leder, Gold und Silber, Münzen, Kleidung und Schuhe.

Die Medina ist von einer hohen Festung umgeben, die im 17. und 18. Jahrhundert fast vollständig restauriert wurde. Durch eines der fünf erhaltenen Tore (anfangs waren es etwa zwölf) sowie durch die in der Mauer ausgebildeten Durchgänge gelangt man hinein.

💵 Eintrittspreis / Ticketpreis: kostenlos

🕐 Arbeitszeit: rund um die Uhr

🚶 Wie komme ich dorthin?: Zentrum von Monastir, südlich des Friedhofs von Sidi El Mezery. Medina von Monastira auf der Karte

Große Moschee

Die Moschee wurde im 9. Jahrhundert errichtet. unter der Herrschaft der arabischen Dynastie der Aglabiden. Draußen wirkt das Gebäude sehr asketisch, ohne Schnickschnack. Es gibt ein großes quadratisches Minarett, die Kuppel fehlt vollständig. Im Inneren befinden sich ein Innenhof und ein großer Gebetsraum, in dem sich drei Schiffe befinden, die durch eine Reihe von Säulen voneinander getrennt sind.

Die Moschee wurde mehr als einmal umgebaut. Im XI Jahrhundert. Das Gebäude wurde erweitert, der Mihrab (eine Nische, die den Muslimen beim Gebet zugewandt ist) wurde angebracht, der eine halbzylindrische Form hat und mit verschiedenen Ornamenten verziert ist. In der Zeit vom 13. bis zum 15. Jahrhundert. unter den Hafsiden (arabische Dynastie) wurde ein Minarett angebracht. Später, im 18. Jahrhundert, wurde das Gebäude durch Bögen und Säulen ergänzt, von denen einige aus der Zeit der antiken Stadt Ruspin stammen und sich harmonisch in das architektonische Ensemble einfügen. Leider dürfen Muslime die Große Moschee nicht betreten.

💵 Eintrittspreis / Ticketpreis: Nur muslimischer Eintritt, kostenlos

🕐 Arbeitszeit: 8.00-14.00 Uhr, Ruhetag - Montag (nach anderen Informationen - Freitag)

🚶 Wie komme ich dorthin?: östlich der Medina, entlang der Küste auf der Straße. La Falaise, südlich von Ribat. Die Große Moschee von Monastir auf der Karte

Ribat Fortress oder Ribat Hartema

Eine der hellsten Sehenswürdigkeiten von Monastir ist die Ribat-Festung, die als mächtige Verteidigungsanlage gegen feindliche Angriffe aus dem Meer diente. Es gilt als die größte und älteste Festung in den Ländern Nordafrikas. Ribat wurde im VIII Jahrhundert errichtet. (796 von General Hartem ibn Ayun) und war ursprünglich klein, später wurden einige seiner Teile wieder aufgebaut und umgebaut. Zum Beispiel: Im Südwesten wurde die Festung im 9. Jahrhundert erweitert. (bei Aglabites), im Nordosten - im 11. Jahrhundert. (bei den Fatimiden), bis ins 16. Jahrhundert. (bei den Hafsits) - In den Ecken befanden sich Bastionen aus dem 19. Jahrhundert. Die Gesamtfläche von Ribat betrug bereits ca. 4200 qm. Die Festung hat drei Ebenen mit vielen Treppen und Gängen: Im ersten Stock befanden sich Kriegerzimmer und ein Gebetsraum mit Blick auf einen weitläufigen Innenhof, im zweiten Stock befanden sich auch Zimmer. Auf der Höhe der dritten Ebene, wo Sie die steile Wendeltreppe des Nadorturms erklimmen können, bietet sich ein hervorragender Blick auf die Stadt und die Küste.

Ribat wurde und wird immer noch als ein sehr wichtiges religiöses Heiligtum angesehen, da jedem Soldaten, der dort diente, nach seinem Tod ewige Glückseligkeit zuteil wurde. Daher galt der Dienst hier als wahre Belohnung. Diejenigen, die nicht zufällig in Ribat gedient haben, träumten davon, in der Nähe seiner Mauern begraben zu werden. Damit verbunden ist die Lage des Friedhofs Sidi El Mezery hinter der Nordmauer der Festung.

Unter anderem befindet sich im Gebetsraum von Ribat, der die Rolle einer Moschee spielte, das Museum für Islamische Kunst, in dem Gegenstände im Zusammenhang mit alten islamischen historischen Denkmälern ausgestellt sind: Münzen, Annalen, Gold, Keramik, Stoffe, Holz- und Knochenschnitzereien, Astrolabien usw. .

In der Festung wurden mehrmals historische Filme gedreht, zum Beispiel „Angelica und der Sultan“, „Jesus von Nazareth“, einer der Teile von „Indiana Jones“ usw.

💵 Eintrittspreis / Ticketpreis: 7 Dinar (tunesische Währung, Wechselkurs), Foto - 1 Dinar. Das gekaufte Ticket für das Museum of Islam ist in Ribat gültig.

🕐 Arbeitszeit: von Mai bis September von 8.00 bis 19.00 Uhr, von Oktober bis April von 9.00 bis 17.30 Uhr, Montag Ruhetag

🚶 Wie komme ich dorthin?: östlich der Medina, entlang der Küste auf der Straße. La Falaise, nördlich der Großen Moschee. Ribat Festung auf der Karte

Museum für Islamische Kunst (Museum für Islamische Kunst)

Im Gebäude der ehemaligen Moschee im südlichen Teil von Ribat befindet sich seit dem 5. August 1958 das Museum des Islam, in dessen Ausstellungshallen Elemente der Holzschnitzerei aus der Kairouan-Moschee, antike Chroniken und Manuskripte, Stoffe, Stein- und Knochenschnitzereien, Schmuck ausgestellt sind , antike Münzen, Keramik, persische Miniaturen, Gemälde, Lederwaren usw. Astrolabien aus Cordoba aus dem Jahr 927 v. Chr. sind besonders stolz auf die Ausstellung.

💵 Eintrittspreis / Ticketpreis: 3 Dinar, Foto - 1 Dinar. Das gekaufte Ticket für Ribat ist auch im Museum of Islam gültig.

🕐 Arbeitszeit: von Mai bis September von 8.00 bis 19.00 Uhr, von Oktober bis April von 9.00 bis 17.30 Uhr, Montag Ruhetag

🚶 Wie komme ich dorthin?: östlich der Medina, entlang der Küste auf der Straße. La Falaise, nördlich der Großen Moschee, der Eingang zum Museum befindet sich auf der Westseite von Ribat. Museum für Islamische Kunst auf der Karte

Mortyrs Memorial

Viele kennzeichnen dieses Denkmal als eigenständige Sehenswürdigkeit, es ist jedoch Teil des nahe gelegenen Friedhofs Sidi El Mezri. Stellt zwei identische offene Achtecke dar, die sich in der Nähe voneinander befinden. Große Kuppeln werden von Säulen mit gewölbten Decken getragen. Diese Bauwerke stellen keinen historischen Wert dar und sind vielmehr eine Erinnerung an die auf dem Friedhof Bestatteten.

💵 Eintrittspreis / Ticketpreis: kostenlos

🕐 Arbeitszeit: rund um die Uhr

🚶 Wie komme ich dorthin?: zentraler Platz von Monastir. Mortir Memorial auf der Karte

Friedhof Sidi el Mezri

Dies ist ein riesiger muslimischer Friedhof, auf dessen Territorium sich das Habib Bourguiba Mausoleum (1963) befindet. Es ist ein wichtiges religiöses Objekt unter den Muslimen hier begraben zu werden, gilt als heiliges Geschenk für den Verstorbenen, der mit Sicherheit in den Himmel kommen wird. Alle Grabsteine ​​sind weiß getüncht und stehen vor Mekka.

Der Name des Friedhofs stammt aus dem 12. Jahrhundert. im Namen von Imam Sidi al-Mezri. Auf der rechten Seite der Gasse, die zum Mausoleum führt, befindet sich sein Grab oder Kubba (Coubba oder Koubba) und ein kleines quadratisches Denkmal, das mit einer Kuppel bedeckt ist. Solche Gräber wurden zu Ehren des verehrten Bürgers oder besonders verehrten Heiligen errichtet, von dem der Imam el Mezri zu Lebzeiten gesprochen wurde. Dieser Ort ist sehr bekannt als Ort der Heilung für schwerkranke Kinder, die in eine kleine angeschlossene Moschee kommen, um für ihre baldige Genesung zu beten.

Am Eingang des Friedhofstors befindet sich eine Inschrift, die darauf hinweist, dass der Name der Stadt Monastir mit dem Namen der Prinzessin Mona zusammenhängt, die im 12. Jahrhundert lebte.

💵 Eintrittspreis / Ticketpreis: kostenlos

🕐 Arbeitszeit: rund um die Uhr

🚶 Wie komme ich dorthin?: neben dem Pier, nicht weit von Ribat und der Medina. Friedhof Sidi El Mezri auf der Karte

Die Habib Bourguiba Moschee (Bourguiba Moschee)

Eine weitere der berühmtesten Attraktionen, die mit dem ersten Präsidenten des Landes verbunden sind. Wie das Mausoleum wurde es 1963 erbaut. Es ähnelt in seiner Architektur der Hammoud-Pascha-Moschee in Tunesien - ein hohes Minarett, eine zentrale große Kuppel und vier kleine, eine Reihe offener Galerien rund um das Gebäude. Der Gebetsraum ist riesig und bietet Platz für bis zu Tausenden von Gläubigen. Innen dienen viele Säulen als Stütze für die zentrale Kuppel. Der Mihrab (die Nische, in der die Gesichter der Anbeter stehen) ist mit Goldornamenten und Mosaiken verziert.

Es ist eine funktionierende Moschee und daher ist es Muslimen nicht gestattet, die Gebetshalle zu betreten.

💵 Eintrittspreis / Ticketpreis: kostenlos, nur für Muslime

🕐 Arbeitszeit: täglich

🚶 Wie komme ich dorthin?: Medina, Eingang von der Straße Unabhängigkeit Habib Bourguiba Moschee auf der Karte

Trachtenmuseum

Wie der Name schon sagt, zeigt dieses Museum traditionelle arabische Herren- und Damenbekleidung, individuelle Kleidungsstücke und Schmuck. Die Sammlung präsentiert Kleidung aus der Zeit von XIX bis XX Jahrhunderten. in all seiner Vielfalt und lässt uns nachvollziehen, wie sich das Gesicht und die Kultur der Tunesier im Laufe eines Jahrhunderts verändert haben. Eine Sammlung schicker und wunderschöner Brautkleider wird ebenfalls gesammelt. Ein reiches Finish von Kleidern mit Gold- und Silberfäden, einschließlich Handstickerei und Edelsteine, feinste Seide - eher Luxus als Alltag. Das Museum ist auf jeden Fall einen Besuch wert.

💵 Eintrittspreis / Ticketpreis: 10 Dinar

🕐 Arbeitszeit: von Mai bis September von 9.00 bis 13.00 Uhr und von 15.00 bis 19.00 Uhr, von Oktober bis April von 9.00 bis 12.00 Uhr und von 14.00 bis 18.00 Uhr, montags Ruhetag

🚶 Wie komme ich dorthin?: Medina, st. Independence gegenüber der Bourguib-Moschee. Trachtenmuseum auf der Karte

🕒 23. September 2019

  • ❤ Treten Sie unserer Gruppe in VK, Facebook, OK bei oder abonnieren Sie den Telegramm- und Viber-Kanal
  • ☻ Suchen und buchen Sie Online-Touren auf Onlinetours.ru oder Travelata.ru
  • ✈ Kaufen Sie Flugtickets in einer bewährten Suchmaschine - Aviasales.ru
  • 🏨 Buchen Sie ein Hotel unter mehr als 1,000,000 Angeboten auf Agoda.com oder Booking.com
  • ☂ Versichern Sie sich bei Sravni.ru oder Cherehapa.ru
  • 🚗 Mieten Sie ein Auto bei Rentalcars.com oder autoeurope.ru, um in Ihren Plänen frei zu sein
  • ⛳ Bestellen Sie einen Transfer vom Flughafen zum Urlaubsort bei Kiwitaxi.ru
  • ⛺ Überprüfen Sie die Verfügbarkeit von Ausflügen, um die interessantesten Orte auf tripster.ru kennenzulernen

Die besten Preise für Flüge zu beliebten Zielen:

STADT / ANFAHRTABREISEDATUMRÜCKGABEDATUMFINDEN SIE EIN TICKET
Adler2019-12-162019-12-19 FINDEN SIE AB 3 327 ₽
Nha Trang2019-11-172019-11-23 FINDEN SIE VON 24 889 ₽
Bangkok2019-10-302019-11-07 FINDEN SIE VON 23 110 ₽
Phuket2019-10-302019-11-10 FINDEN SIE VON 24 900 ₽
Simferopol2019-12-052019-12-16 FINDEN SIE VON 4 623 ₽
Bali2020-02-252020-03-17 FINDEN SIE AB 30 170 ₽
Kasan2020-03-012020-03-04 FINDEN SIE AB 3 498 ₽

NashaPlaneta.net verwendet Cookies. Cookies sind kleine Dateien auf Ihrem Gerät, die Informationen über frühere Besuche auf der Website speichern. Wenn Sie nach dem Lesen dieser Nachricht auf unserer Website bleiben, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Details.

Verfolgen Sie niedrige Preise und unsere Neuigkeiten in VK, Facebook, OK-Gruppen und im Telegrammkanal

Pin
Send
Share
Send